Hiromitsu Yonezawa - Daitoryu Bokuyokan

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hiromitsu Yonezawa

japanischer Schriftzug - Daitoryu
 
Lebenslauf von Meister Katsumi Yonezawa
(Begründer des Daitoryu Aiki Jujutsu Bokuyokan)

  • 06.05.1937: geboren in Muroran/Hokkaido/Japan
  • 1947: hat mit Karate und Judo angefangen, um körperliche Schwäche zu überwinden
  • 1952: war Kapitän des Judo-Clubs in der Oberschule
  • 1964: heiratet Takako (die jetzige Generalsekretärin des Bokuyokan) hat um diese Zeit als Trainer des Judo-Clubs der Mittelschule, in der er als Englisch-Lehrer tätig war, seine Schüler achtmal hintereinander zum Sieg im Bezirkswettbewerb geführt
  • 1965: begegnet Meister Kodo Horikawa des Daitoryu Aiki Jujutsu und wird sofort sein Schüler
    sein ältester Sohn Ichiro wird geboren
  • 1967: lernt von Meister Keita Kojima Kendo und Iaido. erhält den 1. Dan in Kendo
     Tochter Michi wird geboren
  • 1969: wurde der 2. Sohn Hiromitsu (der jetzige Bokuyokan Soke) geboren
  • 1974: fliegt als Mitglied der Institution für die Entwicklung der Erziehung Japans nach Kalifornien und stellt Daitoryu Aiki Jujutsu dar. Seitdem fliegt er 15 Jahre lang auf eigene Kosten jedes Jahr in die USA, um Daitoryu zu unterrichten. Es entstehen viele Daitoryu Clubs in den USA
  • 1975: wird Vorstandsmitglied der Judo-Association des Bezirks Muroran und bleibt das bis zu seinem Ableben.
  • baut zusammen in seinem Haus sein eigenes Dojo namens Bokuyokan. Dieser Name wurde dem Psalm 23 entnommen und bedeutet "Schafe weiden"
  • 14.01.1976: erhält den 4. Dan in Judo
  • in diesem Jahr kommen zu seinem Dojo die ersten ausländischen Uchi-deshi
  • 1981: Tim Tung(der jetzige USA Jun-Honbu-Cho des Bokuyokan) wird in den USA sein Schüler
  • 1988: fliegt nach München, um für 3 Jahre in der dortigen Japan-Schule zu unterrichten und gründet einen Daitoryu-Club
  • 1989: führt beim Neujahrstreffen der in München lebenden Japaner Daitoryu vor. Ab dieser Zeit wird Michael Daishiro Nakajima(der jetzige Europa Jun-Honbu-Cho) sein Schüler.
  • 1990: kehrt nach Japan zurück und wird Konrektor der Toyako-Onsen-High-School
  • 02.10.1995: erhält den Shihan-Titel (die letzte Stufe des Daitoryu) von Meister Yusuke Inoue von Daitoryu Aiki Jujutsu Kodokai
  • 1996: macht sich mit seinem Daitoryu-Stil selbständig und nennt seine Richtung "Bokuyokan".
  • 05.1997: wird seine Krebserkrankung entdeckt
  • 08.1998: erholt sich zwischenzeitlich von der Krankheit und vollendet seine 40-jährige Lehrertätigkeit als Rektor der Toyako-Onsen-High-School. Am nächsten Tag muss er ins Krankenhaus zurückkehren
  • 31.10.1998: trotz der schweren Erkrankung kommt er jedes Wochenende zum Do-jo (1 1/2 Autostunden) und unterrichtete Daitoryu bis zu diesem Datum
  • 27.11.1998: stirbt um 5.50 Uhr im Krankenhaus zu Sapporo in großem Frieden als Christ und Budoka
 
japanischer Schriftzug - Bokuyokan
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü